Hannah Herzsprung

Pressetext

schließenPressetext drucken

2007 erhält Hannah Herzsprung für ihre Rolle in VIER MINUTEN den Bayerischen Filmpreis 2006 als „Beste Nachwuchsschauspielerin“. Im selben Jahr wird sie auch gleich zwei Mal für den Deutschen Filmpreis nominiert: Als „Beste Hauptdarstellerin“ für VIER MINUTEN und als „Beste Nebendarstellerin“ für DAS WAHRE LEBEN. Für letzteren Film erhält sie den wichtigsten deutschen Filmpreis. Zu Beginn ihrer Karriere stellt Hannah Herzsprung zunächst ihre Vielseitigkeit in Fernsehserien und Filmen unter Beweis, bevor sie in VIER MINUTEN ihr Leinwanddebüt gibt. Es folgen Rollen in Nikolai Rohdes Kinofilm 10 SEKUNDEN, Uli Edels BAADER MEINHOF KOMPLEX, Uwe Jansons Theaterverfilmung WERTHER und ihre erste internationale Produktion in englischer Sprache für die Romanverfilmung THE READER (DER VORLESER). 2008 spielt Hannah Herzsprung die junge Liesl Karlstadt in Jo Baiers LIESL KARLSTADT UND KARL VALENTIN. Als „Novizin“ in Margarethe von Trottas VISION – HILDEGARD VON BINGEN ist die Schauspielerin 2009 zu sehen. Diese Rolle bringt ihr eine weitere Nominierung für den Deutschen Filmpreis 2010 ein. Es folgen Fred Breinersdorfers ANDULA – BESUCH IN EINEM ANDEREN LEBEN, Martin Suters Romanverfilmung LILA, LILA (beides 2009), Juraj Herz‘ HABERMANN und Friedemann Fromms TV-Serie WEISSENSEE (beides 2010), für die Herzsprung als Beste Schauspielerin/national den Bambi und zusammen mit dem Ensemble auch den Deutschen Fernsehpreis und den Schauspielerpreis 2014 erhält. Großes Aufsehen erregt die Schauspielerin 2011 mit Tim Fehlbaums Kino-Thriller HELL. 2012 sieht man Hannah Herzsprung in dem Drama WIE ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE, in der amerikanischen Science-Fiction-Serie H+, in Til Schweigers Action-Movie SCHUTZENGEL sowie in LUDWIG. II. Zudem leiht die vielseitige Schauspielerin der Zahnfee in dem Animationsfilm DIE HÜTTER DES LICHTS (2012) sowie der Schlumpfine in dem Film DIE SCHLÜMPFE 2 (2013) ihre Stimme. Zuletzt sieht man Hannah Herzsprung in Vivian Naefes bewegendem Familiendrama DER GESCHMACK VON APFELKERNEN, in Dominik Grafs Historiendrama DIE GELIEBTEN SCHWESTERN und Baran bo Odars Thriller WHO AM I. Es folgen die Kinoproduktionen TRAUMFRAUEN (2015), BLUMEN VON GESTERN sowie die Fernsehverfilmung DIE DASSLERS (beides 2016).

Bei Presseanfragen jeglicher Art wenden Sie sich bitte an unsere Presseagentin Silvia Schumacher www.schumacher-pr.com

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG

    Hannah Herzsprung

  • Christian HartmannHANNAH HERZSPRUNG